Kinder ohne Grenzen e. V.
flag German Kinder ohne Grenzen freie Fläche flag English Logo Kinder ohne Grenzen

Kinder ohne Grenzen e. V. errichten das erste Ausbildungszentrum für 60 Student(innen) für Praktische Berufsausbildung in Südafrika.

ENTWICKLUNG & AUSBILDUNGSZENTRUM für benachteiligte jugendliche AIDS-Waisen

Einführung in das Ausbildungsprojekt

Alle unsere Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie Studenten sind entweder infiziert, betroffen oder verwaist von HIV / AIDS. Die meisten von ihnen kommen aus Häusern, in denen die Familien weit unterhalb der Armutsgrenze leben, und wir versuchen, ihren Eltern, Großeltern oder Betreuern dabei zu helfen, ihren Kindern eine erstklassige Ausbildung und das Selbstvertrauen für die Zukunft zu geben.

Der Traum eines jeden Kindes ist es, sicher zu sein, ernährt zu werden und eine anständige Ausbildung zu erhalten. Alle unsere Kinder erhalten zwei gekochte Mahlzeiten und zwei Snacks pro Tag (ARV-Medikamente funktionieren bei guter Ernährung besser), und viele von ihnen werden in unseren eigenen Bussen zur Schule gebracht. Wir wählen sorgfältig fürsorgliche, mitfühlende Lehrer aus, die in unserer Schule arbeiten, wo sie unseren Kindern das Lesen, Sprechen, Schreiben in verschiedenen Sprachen beibringen.

Kurzbeschreibung des Projekts

Dieses Konzeptdokument bietet einen Überblick über die vorgeschlagene Initiative zur Einführung eines Programms zur Entwicklung von Fähigkeiten und eines Ausbildungsprogramms im Freien an den Hope Schools, das sich auf Kinder der Klassen 8 und 9 konzentriert. Beide Programme werden als co-curricular angeboten und sollen das akademische Programm ergänzen. Die örtliche East-London-Gemeinschaft, einschließlich der Interessengruppen der Unternehmen, hat festgestellt, dass Schulabgänger ganzheitlich qualifiziert sein müssen, um die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Diese Möglichkeiten werden Kindern und ihren Familien helfen, langfristig Einkommen und Beschäftigung zu sichern, was derzeit eine der Herausforderungen ist, denen sich Kinder ohne Grenzen e. V. und Hope Schools und die Begünstigten des Sophumelela Centers gegenüberstehen.

Luftbild
Schulgebäude mit Berufsbildungswerk Lageplan
Berufsfachschule im Bau
Berufsfachschule Baumaßnahme

Projektbeschreibung

East London ist eine ca. 500.000 Einwohner zählende Stadt in der Gemeinde Buffalo City, Distrikt Amathole, Provinz Ostkap in Südafrika. Sie liegt an den Mündungen des Buffalo- und des Nahoon Rivers in den Indischen Ozean. Die Hope School liegt am Stadtrand von East London, angrenzend an das Township Duncan Village, das zu den weniger entwickelten Gebieten des Landes gehört. Wegen der enorm hohen Arbeitslosigkeit ist die Selbstversorgung der Kinder katastrophal, denn Schulgeld ist nicht vorhanden. Großindustrie in East London außer Daimler-Benz gibt es nicht.

Das Einkommen der Menschen besteht überwiegend aus der Tourismusbranche, Hotelbetriebe, und der Landwirtschaft. Aufgrund der langen Wegstrecken zur Arbeit sind die Fahrkosten sehr hoch, dadurch wird das Einkommen zusätzlich reduziert.

In der Streusiedlung am Rande von East London leben rund 80.000 Menschen. Sie verfügen über ein durchschnittliches Jahreseinkommen bei 50% Arbeitlosigkeit von ca. 400 €.

Wie in vielen ländlichen Gebieten fehlt in der Region eine flächendeckende Schulausbildung.

Dank dem Unternehmen Johnsen & Johnsen konnte ein altes Managerhaus auf dem 14 ha (140.000 m²) Erbpacht Grundstück für 99 Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Ziele / Wirkung

Oberstes Ziel ist die Verbesserung der wirtschaftlichen und der Bildungssituation, damit eine menschenwürdige Lebensqualität der Kinder gewährleistet werden kann. Ebenso wichtig ist die Nachhaltigkeit der Projekte, d.h. die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen, damit sie für sich und andere sorgen können.

Lageplan beschriftet
Skill Center / Ausbildungsgebäude für 60 Studenten sowie Schulgebäuden für 420 Schülerinnen und Schüler der Erst- und bis Neuntklässler.

Die ersten Schülerinnen und Schüler 2019 der 8 und 9 Klassen beim praktischen Ausbildungsprogramm im Freien an den Hope Schools

Einführung und Kontaktaufnahme mit praktischer Handwerksarbeit   Einführung und Kontaktaufnahme mit praktischer Handwerksarbeit
Einführung und Kontaktaufnahme mit praktischer Handwerksarbeit

Gemeinsamer Brückenbau ist die Zukunft im südlichen Afrika   Gemeinsamer Brückenbau ist die Zukunft im südlichen Afrika
Gemeinsamer Brückenbau ist die Zukunft im südlichen Afrika

Ausbildungszentrum mit Handwerkberufen von: Malen, Tapezieren, Metallarbeit, Schweißen, Elektrik, Glaserarbeit, Gärtnerei, Hoch und Tiefbau sowie Holzarbeit, Nähen, Hauswirtschaft, Töpfern, Sport usw..

Nachhaltigkeit: Das gesamte Projekt zur schulischen Ausbildung von Kindern aus den Elendsvierteln ist in seinem gesamten Aufbau, der Organisationsstruktur und der Entwicklung auf Nachhaltigkeit angelegt. Das Ausbildungsprogramm des Skills Education Center richtet sich an Jugendliche, die mit praktischer Handwerksarbeit oder als Arbeiter in der örtlichen Industrie ihren Lebensunterhalt und evtl. das einer Familie bestreiten wollen.


Liebe Sponsoren, Spender und Förderer
Kinder ohne Grenzen e. V. möchten sich bei allen Spendern ganz herzlich bedanken, in der Hoffnung, dass wir unsere Ziele weiter fortsetzen können.

Helfen Sie mit Kinder eine Zukunft zu geben, denn Ihre Spende kommt an.